Veranstaltungen

Mrz
16
Di
Commoning – Gemeinschaffen in der Landwirtschaft @ online
Mrz 16 um 13:00 – 17:00

Workshop zu Kooperationen in der Landwirtschaft
Wo? Online via Zoom
Viele Frauen in der Landwirtschaft stellen sich die Frage: Wie kann ich so wirtschaften am kleinen Hof, dass ich gut davon leben kann und gleichzeitig gut mit meiner Mitwelt umgehe? Ein Ansatz dafür sind vielfältige Wege der Zusammenarbeit auf Augenhöhe. In diesem Workshop wollen wir voneinander lernen und miteinander diskutieren, wie wir Kooperationen in der Landwirtschaft und drum herum neu gestalten oder weiterentwickeln können und wie uns die Muster des „Commoning“ („Gemeinschaffens“) dabei helfen können. Gemeinsam möchten wir kreative Denkräume öffnen, uns austauschen, uns gegenseitig stärken und gemeinsames Handeln möglich machen.
Workshopleitung: Silke Helfrich (D), Sozialwissenschaftlerin, Autorin und Aktivistin zu Commons, Buch: „Frei, fair und lebendig – die Macht der Commons“, Mitbegründerin des deutschsprachigen Commons-Instituts, https://commons-institut.org/
Teilnahmebeitrag: Beitragsempfehlung 25€ (ÖBV-Mitglieder) bzw. 30€ (Nicht-Mitglieder)
Der Beitrag soll kein Hindernis für die Teilnahme darstellen, bitte melde dich vorab kurz wenn du keinen oder einen geringeren Beitrag zahlen möchtest.
Die genannte Empfehlung deckt die Kosten des Workshops.
Anmeldung bis 14. März 2021 hier (nach unten scrollen), per Mail an veranstaltung@viacampesina.at oder telefonisch: 0676 9499796
Der Workshop findet online via Zoom statt. Die Zugangsdaten zur Veranstaltung erhältst du per Mail kurz vor der Veranstaltung.
Bei technischen Fragen kannst du dich gerne vorab melden: veranstaltung@viacampesina.at. Wir können das Programm Zoom gerne vorab gemeinsam testen.
 
Dieser Workshop wird vom Frauenarbeitskreis der ÖBV organisiert und richtet sich spezifisch an in der Landwirtschaft tätige Frauen. Andere Interessierte werden in der Anmeldeliste nachgereiht.

Anmeldung zum Commoning-Workshop

Name*

Vorname

Nachname

E-Mail*

Region

Ort

Bundesstaat / Provinz / Region

PLZ

TelefonBeruf/Tätigkeit(en)*Der Workshop richtet sich insbesondere an in der Landwirtschaft tätige Frauen*. Wir bitten um Verständnis, dass andere Interessierte in der Anmeldeliste nachgereiht werden.Mich interessiert an dieser Veranstaltung ganz besonders:

jQuery(document).bind(‘gform_post_render’, function(event, formId, currentPage){if(formId == 19) {if(!jQuery(‘#input_19_10+.ginput_counter’).length){jQuery(‘#input_19_10’).textareaCount( {‘maxCharacterSize’: 400, ‘originalStyle’: ‘ginput_counter’, ‘truncate’: true, ‘errorStyle’ : ”, ‘displayFormat’ : ‘#input von #max Max. Zeichenanzahl’ });jQuery(‘input_19_10’).next(‘.ginput_counter’).attr(‘aria-live’,’polite’);}} } );jQuery(document).bind(‘gform_post_conditional_logic’, function(event, formId, fields, isInit){} ); jQuery(document).ready(function(){jQuery(document).trigger(‘gform_post_render’, [19, 1]) } );

Mrz
17
Mi
Agrarpolitisches Demokratie-Repaircafé @ online via Zoom
Mrz 17 um 18:00 – 20:30

Das Demokratie-Repaircafé der IG Demokratie ist ein mittlerweile bewährtes Format. Es öffnet methodisch Räume für selbstbestimmte politische Bildung – diesmal zum Thema demokratische Agrarpolitik und Ernährungssouveränität. Alle weiteren Inhalte werden von den Teilnehmer_innen interaktiv mit kreativen, lösungsorientierten und zeitgemäßen Methoden generiert.
Moderation: Stefan Schartlmüller, Mit-Entwickler des Formats Demokratie-Repaircafé und Mitgründer der IG- Demokratie. Gemüsegärtner, aktiv in der ÖBV-Regionalgruppe Vorarlberg
Die Veranstaltung findet online via Zoom statt. Bei technischen Fragen kannst du dich gerne vorab melden: veranstaltung@viacampesina.at. Wir können das Programm Zoom gerne vorab gemeinsam testen.
Anmeldung bis 17.03., 12:00 hier (nach unten scrollen) oder per Mail an veranstaltung@viacampesina.at. Die Zugangsdaten zur Veranstaltung erhältst du per Mail kurz vor der Veranstaltung.
Weitere Informationen auf www.viacampesina.at/termine
Gefördert aus den Mitteln der Österreichischen Gesellschaft für politische Bildung

Anmeldung zum Demokratie-Repaircafé

Name*

Vorname

Nachname

E-Mail*

Region

Ort

Bundesstaat / Provinz / Region

PLZ

TelefonBeruf/Tätigkeit(en)Mich interessiert an dieser Veranstaltung ganz besonders:

jQuery(document).bind(‘gform_post_render’, function(event, formId, currentPage){if(formId == 18) {if(!jQuery(‘#input_18_10+.ginput_counter’).length){jQuery(‘#input_18_10’).textareaCount( {‘maxCharacterSize’: 400, ‘originalStyle’: ‘ginput_counter’, ‘truncate’: true, ‘errorStyle’ : ”, ‘displayFormat’ : ‘#input von #max Max. Zeichenanzahl’ });jQuery(‘input_18_10’).next(‘.ginput_counter’).attr(‘aria-live’,’polite’);}} } );jQuery(document).bind(‘gform_post_conditional_logic’, function(event, formId, fields, isInit){} ); jQuery(document).ready(function(){jQuery(document).trigger(‘gform_post_render’, [18, 1]) } );

Mrz
20
Sa
WIR UND JETZT! ebi Online-Symposium 2021 zur regionalen Landwirtschaft, Teil 2 @ online @ online
Mrz 20 um 9:30 – 12:00

Die regionale Landwirtschaft stärken – aber wie?
Eine Versorgung mit Lebensmitteln aus der Region für die Region – kann das Ziel, unsere Region aus eigener Kraft zu ernähren, erreicht werden? Die Veranstaltung richtet sich an Produzent*innen, Konsument*innen und Interessierte an einer selbstbestimmten Versorgung mit Lebensmitteln aus der Region Krems. Behandelt werden Fragen rund um Klein- und Kleinstbetriebe, Vermarktung und die Bürgeraktiengesellschaft „Regionalwert NÖ – Wien AG“ als Zukunftsmodell.
Impulsgeber*innen:
Sarah Schmolmüller, ‚Market Garden‘ Kirchberg/Wagram in Gründung, Studium Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement
Fred Schwendinger, Biobauer, EVI-Geschäftsführer und Vorstand Regionalwert NÖ – Wien AG
Moderation
  Stephanie Steyrer, Pioneers of Change 

Weitere Infos zur Veranstaltung finden Sie im Flyer WIR & JETZT! Zukunftssymposium oder hier.
 
Sie sind mit zoom noch nicht vertraut?
Der Online-Raum ist jeweils ab 9.00 Uhr geöffnet, Sie können sich Zeit zum Einsteigen und Kennenlernen von Zoom nehmen, wir unterstützen Sie gerne dabei!
 
Beitrag: 10,00 – 25,00 Euro pro Termin nach Selbsteinschätzung
Konto Verein ebi, IBAN: AT47 2021 9002 0001 7531, Verwendungszweck: Zukunftssymposium
Anmeldung: per Mail oder auf www.verein-ebi.at/zukunftssymposium
 
Veranstaltet von EBI-Eigenständige Bildungsinitiativen und Regionalwert AG in Kooperation mit ÖBV u.a.

Mai
28
Fr
Seminar zur außerfamiliären Hofübergabe @ Schlierbach (OÖ)
Mai 28 um 14:00 – Mai 29 um 17:00

Forum Hofnachfolge
Wo? Spes-Zukunftsakademie in Schliersbach, Panoramaweg 1, 4553 Schliersbach (OÖ)
Knapp ein Drittel der landwirtschaftlichen Betriebe in Österreich hat keine gesicherte Hofnachfolge. Dennoch besteht häufig der Wunsch, dass das Lebenswerk weitergeführt oder gemeinsam bewirtschaftet wird. Auf der anderen Seite sind viele Menschen bereit, in die Landwirtschaft einzusteigen und die Verantwortung für einen Betrieb zu übernehmen. Die Hofübergabe stellt immer eine große Herausforderung dar, bietet aber auch neue Möglichkeiten und Chancen.
Das Seminar richtet sich an: Landwirt*innen, die ihren Betrieb in den nächsten Jahren an eine nachfolgende Generation übergeben möchten und motivierte zukünftige Landwirt*innen, die konkret auf der Suche nach einem Betrieb sind, um Landwirtschaft zu betreiben. Ebenso Hofübergebende und Hofübernehmende, die sich bereits gefunden haben und den Prozess der außerfamiliären Hofübergabe beginnen und vertiefen wollen.
Programmpunkte:

Gut übergeben, gut zusammen leben – die menschliche Seite der außerfamiliären Hofübergabe – mit Susanne Fischer, Lebensqualität Bauernhof
Von der Probezeit zum Übergabsvertrag – juristische Aspekte zur außerfamiliären Hofübergabe – mit Mag. Gabriele Hebesberger, BBK Steyr Kirchdorf & Mag. Ina Maria Veits, Notarin
Vom Gelingen und vom Scheitern: Erfahrungen von Hofübergebenden und Hofübernehmenden
Gemeinsam statt einsam landwirtschaften mit Ludwig Rumetshofer und Katharina Forster
Perspektivenwechsel, Hofbörse und Weltcafé mit Margit Fischer und Florian Jungreithmeier

Kostenbeitrag: 90 € exkl. Nächtigung und Verpflegung, 80 € für Mitglieder von Perspektive Landwirtschaft und bei Frühbuchung bis 31.03.2021.
Wir bitten um rechtzeitige Anmeldung per Email an: info@perspektive-landwirtschaft.at oder per Telefon: 0660-11 33211
Covid-19: es werden die geltenden Vorsichtsmaßnahmen eingehalten!
Weitere Infos: www.perspektive-landwirtschaft.at
Veranstaltet von Perspektive Landwirtschaft in Kooperation mit ÖBV, LFI, Lebensqualität Bauernhof u.a.
 

Jun
1
Di
ÖBV-Exkursion in das Obere Mühlviertel/Böhmerwald (OÖ) @ Obere Mühlviertel/Böhmerwald (OÖ)
Jun 1 ganztägig

Wo? Oberes Mühlviertel/Böhmerwald (OÖ)
Juni 2021 – genauer Termin noch in Planung!
Lisa Hofer-Falkinger und Annemarie Pühringer-Rainer werden uns spannende Höfe und Wälder im Oberen Mühlviertel näherbringen.
Nähere Infos folgen
Die ursprünglich geplante Exkursion nach Norddeutschland wird wegen der Corona-Pandemie nicht im Sommer 2021 stattfinden.

Aug
15
So
25 Jahre Bäuerinnen auf den Bergen unterwegs @ Rofaner Gebirge
Aug 15 – Aug 17 ganztägig
Okt
31
So
ÖBV-Mitgliederversammlung @ Schloss Goldegg (Slzb)
Okt 31 ganztägig

Wo? Schloss Goldegg im Pongau, Hofmark 1, 5622 Goldegg (Slzb)
Alle ÖBV-Mitglieder und alle weiteren Interessierten sind herzlich eingeladen, sich den Termin freizuhalten und an der Versammlung teilzunehmen.
Detailprogramm und weitere Infos folgen auf www.viacampesina.at/termine

Nov
19
Fr
ÖBV-Frauenseminar 2021 – “Gemein(g)schaftlhuaberinnen – Kooperationen in der Landwirtschaft”
Nov 19 – Nov 21 ganztägig

Wo? Mutterhaus der Franziskanerinnen, Salzburger Str. 18, 4840 Vöcklabruck (OÖ)
“Gemein(g)schaftlhuaberinnen – Kooperationen in der Landwirtschaft”
Voneinander lernen – Impulse bekommen – gemeinsam weiterentwickeln
Viele von uns stellen sich die Frage: Wie kann ich wirtschaften am kleinen Hof, sodass ich gut davon leben kann und gleichzeitig gut mit meiner Mitwelt umgehe? Ein Ansatz dafür sind vielfältige Wege der Zusammenarbeit auf Augenhöhe, jenseits von Wettbewerb und Konkurrenzdenken.
In diesem Seminar wollen wir voneinander und miteinander lernen, wie wir Kooperationen in der Landwirtschaft und drum herum neu gestalten oder weiterentwickeln können und wie uns die Muster des „Commoning“ („Gemeinschaffens“) dabei helfen können. Dazu gibt es Impulsreferate, Diskussionen, Praxisbeispiele, Erfahrungsaustausch, Spiele, Übungen und gemütliches Beisammensein. Gemeinsam möchten wir kreative Denkräume öffnen, uns austauschen, uns gegenseitig stärken und gemeinsames Handeln möglich machen.
Zielgruppe: Seminar für Frauen in der Landwirtschaft, Frauen auf dem Weg in die Landwirtschaft und Handwerkerinnen/Gewerbetreibende, die mit Frauen in der Landwirtschaft kooperieren wollen
Referentinnen und Seminarleitung:

Silke Helfrich (D), Sozialwissenschaftlerin, Autorin und Aktivistin zu Commons, Buch: „Die Welt der Commons – Muster gemeinsamen Handelns“, Mitbegründerin des deutschsprachigen Commons-Instituts,
Eva Seebacher, selbstständige Regionalentwicklerin, Gemüsebäuerin, praktiziert die Leitung von Veranstaltungen mittels “Art of Hosting”
Praktikanerinnen zu Kooperationen in der Landwirtschaft

Infos und Anmeldung: Katharina Hagenhofer, veranstaltung@viacampesina.at, 01-89 29 400
 
Für die ÖBV-Exkursion und andere in den nächsten Monaten geplante physische Veranstaltungen gibt es derzeit aufgrund der Corona-Pandemie noch keinen sicheren Termin.

Alle Informationen dazu werden laufend aktualisiert auf: www.viacampesina.at/termine

Ein Gedanke zu „Veranstaltungen

  1. Ich habe mich rechtzeitig am 28.5.20 zur Degrowth Confernce Vienaa angemeldet, aber keine Verständigung erhalten wie ich Zugang zu dieser Conferenz per zoom erhalte?!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.