Veranstaltungen

Sep
19
Sa
Lebenswerke übergeben – Lebenswerke neu beginnen @ Altes Brauhaus Frauenkirchen (Burgenland)
Sep 19 um 14:00 – 17:00

Wo? Landgasthaus Altes Brauhaus Frauenkirchen (Burgenland)
 
Eine Hofnachfolge innerhalb der Familie ist nicht immer möglich. Immer öfter werden landwirtschaftliche Betriebe ohne Nachfolge an Menschen außerhalb der Familie übergeben. Die Plattform www.perspektive-landwirtschaft.at steht als zentrales Such- und Informationsportal allen Personen zur Seite, die über eine außerfamiliäre Hofnachfolge nachdenken und für Menschen, die sich für eine außerfamiliäre Hofübernahme interessieren.
Am Info-Abend werden die Möglichkeiten vorgestellt, die die Plattform bietet und eine Einführung ins Thema außerfamiliäre Hofnachfolge im Hinblick auf zwischenmenschliche Aspekte der Hofübergabe für ein erfolgreiches und lebbares Miteinander aller Beteiligten geboten. Im zweiten Teil werden wir uns Zeit nehmen für einen gemütlichen Austausch in Form eines World Café.
Mit Elisabeth Kowarc von www.hofkonflikt.at und dem Team von Perspektive Landwirtschaft
Unkostenbeitrag: 10,- €
Wir bitten um rechzeitige Anmeldung per Email an: info@perspektive-landwirtschaft.at oder per Telefon: 0660 / 11 33 211
Covid-19: es werden die geltenden Vorsichtsmaßnahmen eingehalten!
Tipp: An diesem Tag findet in Frauenkirchen von 8 bis 12 Uhr der Bio Austria Markt statt!

Sep
24
Do
Vortrag mit Diskussion “Alles Gut!?” @ AK Rohrbach
Sep 24 um 19:30 – 22:00

Wo? AK Rohrbach
Andreas Sator ist Journalist, Autor und Podcaster und schreibt für Der Standard über den Klimawandel, globale Armut und Entwicklung.
In seinem Podcast „Erklär mir die Welt“ versucht er jede Woche, die Welt besser zu verstehen. Zuletzt ist sein Buch „Alles gut!? Unangenehme Fragen und optimistische Antworten für eine gerechtere Welt“ über extreme Armut und die Verteilung von Reichtum auf der Welt bei Kremayr & Scheriau erschienen.
Andreas Sator plädiert für einen bewussten, informierten und vor allem optimistischen Umgang mit unserer globalisierten Welt und inspiriert dazu, selbst nachzudenken, wie man die Welt besser machen kann.
Auf Einladung der Menschenrechtsorganisation Amnesty International spricht er am 24. September in Rohrbach mit anschließender Diskussion.

Sep
25
Fr
Weltweiter Klimastreik – 25. September 2020 @ ganz Österreich
Sep 25 um 14:26 – 15:26

Ein Jahr nach dem bisher größten globalen Klimastreik rufen wir gemeinsam mit den Fridays for Future alle Menschen dazu auf, sich am 25. September lauter denn je für unsere gemeinsame Zukunft einzusetzen. Denn bei der Corona-Pandemie haben wir gesehen: die Politik kann handeln, wenn es darauf ankommt. Jetzt fordern wir: Tut das auch bei der Klimakatastrophe!
Jede Krise muss wie eine Krise behandelt werden, aber Politik und Wirtschaft weigern sich nach wie vor, ausreichende Klimaschutz-Maßnahmen zu ergreifen. Obwohl die Klimakrise schon heute Leben bedroht und bestehende Ungleichheiten verschärft – wie zwischen Globalem Norden und Süden, zwischen Armen und Reichen, zwischen Menschen verschiedener Hautfarben oder zwischen den Geschlechtern – wird unsere Zukunft aufs Spiel gesetzt!
Gemeinsam mit den Farmers for Future haben wir Forderungen für eine klimagerechte Landwirtschaft erarbeitet, der wir am 25. September lautstark unsere Stimme geben werden.
Komm am 25. September zum Klimastreik und kämpfe mit uns gemeinsam für Klimagerechtigkeit!
In vielen Städten wird gestreikt. Genaue Infos zum Klimastreik in deiner Region.
Die gesammelte Presseinformationen für den weltweiten Klimastreik am 25. September gibt es hier.

Sep
28
Mo
Impulsabend “Genossenschaften neu gedacht” @ Offenes Kunst- und Kulturhaus Vöcklabruck
Sep 28 um 19:00

Wo? Offenes Kunst- und Kulturhaus Vöcklabruck
“Was einer nicht schafft, das schaffen viele” – Kooperation ist seit über 150 Jahren der Kern des genossenschaftlichen Gedankens, der aktueller ist denn je. Und immer mehr Menschen und Initiativen entdecken die Genossenschaft wieder als die optimale Geschäftsform für neue Projekte. Was ist eine Genossenschaft im rechtlichen Sinn? Worin unterscheidet sich die Genossenschaft von Vereinen oder GmbHs? Welche Möglichkeiten bietet eine Genossenschaft für regionale Initiativen und wie können sich engagierte BürgerInnen einbringen? Diesen und noch mehr Fragen gehen wir bei dieser Veranstaltung auf den Grund. Bernd Fischer vom Genossenschafts-Geschäft “UMS EGG” in Losenstein berichtet von den praktischen Erfahrungen im Genossenschafts-Alltag.
Anmeldung erbeten! Zur Anmeldung geht es hier
COVID19 Info: Es sind die aktuellen geltenden Bestimmungen zu beachten! Detaillierte Informationen gibt es hier.
19.00 Uhr Begrüßung – Einführung
Veronika Muß (Transitiongruppe Vb/FoodCoop Vb)
Johannes Meinhart (Regionalmanagement OÖ)
19.10 Uhr Warum eigentlich Genossenschaften?
Wolfgang Mader (Loop3, Otelo eGen, OTELO Vöcklabruck)
19.35 Uhr Erfahrungsbericht aus der Praxis des Genossenschaft-Geschäfts “Ums EGG” in Losenstein
Bernd Fischer (Gründer und Obmann)
www.ums-egg.at
20:15 Uhr Austausch und vertiefende Diskussion mit den Referenten
21:00 Uhr Ausklang

Okt
10
Sa
Braune Ökos @ Fehring (Stmk)
Okt 10 um 10:00 – 17:00

Wo? Gemeinschaftprojekt „Cambium – Leben in Gemeinschaft“, Kasernenstraße 2, 8350 Fehring (Stmk)
Rechtes Gedankengut & Landwirtschaft
Dass Neonazis auch Bio-Bauern sein können, ist ein alter Hut. Aber auch in unseren bäuerlichen Organisationen, in unserem ländlichen Umfeld oder in der Bewegung für Ernährungssouveränität können rechte oder rechtsextreme Kommentare fallen. Mal offen, mal verdeckt versuchen braune Ökos mit nationalistischen und völkischen Ideen in bäuerlichen oder ökologischen Gruppen oder Organisationen anzudocken und Fuß zu fassen.
Wir laden ein zu Workshop, Diskussion und Gedankenaustausch.
Wir werden in dem Workshop unter anderem über völkische Siedler, rechtsextreme Teile der Anastasia-Bewegung und rechtsoffene Rudolf Steiner- Anhänger_innen informiert. Auch aktuelle Verschwörungstheorien werden Thema sein.
Spannende Fragestellungen zur gemeinsamen Erörterung umfassen: Was ist überhaupt problematisch an „rechts“? Wie erkenne ich rechtsextreme Botschaften? Was können wir rechten Argumentationsmustern entgegensetzen? Welche Beweggründe haben Rechtsextreme um die Biolandwirtschaft zu unterstützen? Wie kann ein positiver Umgang mit Spiritualität beibehalten werden, ohne Nazis die Tür zu öffnen?
Vertiefender Workshop: Sa, 10. Oktober 2020, 10:00 – 17:00
Für wen? Eingeladen sind alle Bäuerinnen und Bauern, Selbstversorger_innen, Leute aus allen ländlichen Gemeinschaftsprojekten, sowie alle anderen Naturverbundenen am Land, die Lust auf solche Fragestellungen haben. Komm vorbei und bring deine Gedanken ein!
Workshopleiterin: Katrina Mc Kee, Gemüsebäuerin und politische Erwachsenenbildnerin

Wir bitten um Anmeldung per mail an anneke.engel@viacampesina.at  – Aber lieber spontan als gar nicht kommen ;).

Workshopbeitrag: freie Spende erwünscht
Gefördert aus den Mitteln der Österreichischen Gesellschaft für politische Bildung

Okt
16
Fr
Projektwerkstatt Gemüseallmende @ WirkRaum
Okt 16 – Okt 17 ganztägig

Die Projektwerkstatt beschäftigt sich mit den äußeren Rahmenbedingungen für den gemeinschaftlichen Gemüseanbau. Die Veranstaltung ist eine Initiative von Vorarlberger Gemeinschafts-GärtnerInnen mit freundlicher Unterstützung von OGV, Bodensee-Akademie, der Impulse-Stiftung und Verein Bodenfreiheit. Es sollen neue Ideen und Projekte entstehen, zur Unterstützung und Belebung von gemeinschaftlichen Gemüseprojekten. Angesprochen werden neben kreativen Gärtner*innen vor allem Vertreter*innen von Gemeinden und Verwaltung, von denen sich die Initiative in der Zukunft mehr Unterstützung für „Gemüseallmenden“ erwartet.
Fr 16.10. ab 13:30 Uhr – spannende Inputs von Pionierprojekten und kreatives gemeinsames Ideenentwickeln
Sa 17.10. ab 9 Uhr – entstandene Projekte weiter planen und erste Schritte setzen.
Anmeldung und Fragen an Stefan Schartlmüller: gemueseallmende@riseup.net
Teilnahme kostenlos.
Details unter www.gartenpolylog.org/gemueseallmende

Okt
19
Mo
Praxislehrgang Marktgärtnerei
Okt 19 2020 um 9:00 – Mrz 9 2021 um 17:00

Für den erfolgreichen Einstieg in den kleinstrukturierten Gemüsebau
BIO AUSTRIA startet im Oktober mit einem Praxislehrgang für den erfolgreichen Einstieg in den kleinstrukturierten Gemüsebau. Regionale Versorgung mit Bio-Produkten und insbesondere mit hochwertigem Bio-Gemüse liegt stark im Trend. Parallel dazu entwickelt sich in der Praxis eine neue Art des sehr produktiven Bio-Gemüseanbaues auf kleiner Fläche mit einer Vielzahl an Kulturen und mit Spezialgeräten.
Der neu konzipierte und spannende Lehrgang soll bestehende und interessierte Produzentinnen und Produzenten vernetzen und einen intensiven fachlichen Austausch und Weiterbildung ermöglichen.
 
Das Programm zum Dowload

Nov
3
Di
Lebenswerke übergeben – Lebenswerke neu beginnen @ Betrieb Schauer/Dornetshub, Au bei Natternbach (OÖ)
Nov 3 um 18:00 – 21:00

Wo? Betrieb Schauer/Dornetshub, Au bei Natternbach (OÖ)
 
Eine Hofnachfolge innerhalb der Familie ist nicht immer möglich. Immer öfter werden landwirtschaftliche Betriebe ohne Nachfolge an Menschen außerhalb der Familie übergeben. Die Plattform www.perspektive-landwirtschaft.at steht als zentrales Such- und Informationsportal allen Personen zur Seite, die über eine außerfamiliäre Hofnachfolge nachdenken und für Menschen, die sich für eine außerfamiliäre Hofübernahme interessieren.
Am Info-Abend werden die Möglichkeiten vorgestellt, die die Plattform bietet und eine Einführung ins Thema außerfamiliäre Hofnachfolge im Hinblick auf zwischenmenschliche Aspekte der Hofübergabe für ein erfolgreiches und lebbares Miteinander aller Beteiligten geboten. Im zweiten Teil werden wir uns Zeit nehmen für einen gemütlichen Austausch in Form eines World Café.
Mit Susanne Fischer (http://www.susannefischer.at/), Dr. Franz Staudinger und dem Team von Perspektive Landwirtschaft.
Unkostenbeitrag: 10,-€
Wir bitten um rechzeitige Anmeldung per Email an: info@perspektive-landwirtschaft.at oder per Telefon: 0660 / 11 33 211
Covid-19: es werden die geltenden Vorsichtsmaßnahmen eingehalten!
 

Nov
4
Mi
Lebenswerke übergeben – Lebenswerke neu beginnen @ LFS Edelhof (NÖ)
Nov 4 um 18:00 – 21:00

Wo? LFS Edelhof (NÖ)
Eine Hofnachfolge innerhalb der Familie ist nicht immer möglich. Immer öfter werden landwirtschaftliche Betriebe ohne Nachfolge an Menschen außerhalb der Familie übergeben. Die Plattform www.perspektive-landwirtschaft.at steht als zentrales Such- und Informationsportal allen Personen zur Seite, die über eine außerfamiliäre Hofnachfolge nachdenken und für Menschen, die sich für eine außerfamiliäre Hofübernahme interessieren.
Am Info-Abend werden die Möglichkeiten vorgestellt, die die Plattform bietet und eine Einführung ins Thema außerfamiliäre Hofnachfolge im Hinblick auf zwischenmenschliche Aspekte der Hofübergabe für ein erfolgreiches und lebbares Miteinander aller Beteiligten geboten. Im zweiten Teil werden wir uns Zeit nehmen für einen gemütlichen Austausch in Form eines World Café.
Mit DI Anna Eckl von Lebensqualität Bauernhof (Lebensqualität Bauernhof) und dem Team von Perspektive Landwirtschaft.
Unkostenbeitrag: 10,-€
Wir bitten um rechzeitige Anmeldung per Email an: info@perspektive-landwirtschaft.at oder per Telefon: 0660 / 11 33 211
Covid-19: es werden die geltenden Vorsichtsmaßnahmen eingehalten!

Nov
5
Do
Lebenswerke übergeben – Lebenswerke neu beginnen @ HBLFA Wieselburg (NÖ)
Nov 5 um 18:00 – 21:00

Wo? HBLFA Wieselburg (NÖ)
Eine Hofnachfolge innerhalb der Familie ist nicht immer möglich. Immer öfter werden landwirtschaftliche Betriebe ohne Nachfolge an Menschen außerhalb der Familie übergeben. Die Plattform www.perspektive-landwirtschaft.at steht als zentrales Such- und Informationsportal allen Personen zur Seite, die über eine außerfamiliäre Hofnachfolge nachdenken und für Menschen, die sich für eine außerfamiliäre Hofübernahme interessieren.
Am Info-Abend werden die Möglichkeiten vorgestellt, die die Plattform bietet und eine Einführung ins Thema außerfamiliäre Hofnachfolge im Hinblick auf zwischenmenschliche Aspekte der Hofübergabe für ein erfolgreiches und lebbares Miteinander aller Beteiligten geboten. Im zweiten Teil werden wir uns Zeit nehmen für einen gemütlichen Austausch in Form eines World Café.
Mit Frau Elisabeth Rennhofer von Lebensqualität Bauernhof (Lebensqualität Bauernhof) und dem Team von Perspektive Landwirtschaft.
Unkostenbeitrag: 10,-€
Wir bitten um rechzeitige Anmeldung per Email an: info@perspektive-landwirtschaft.at oder per Telefon: 0660 / 11 33 211
Covid-19: es werden die geltenden Vorsichtsmaßnahmen eingehalten!

Ein Gedanke zu „Veranstaltungen

  1. Ich habe mich rechtzeitig am 28.5.20 zur Degrowth Confernce Vienaa angemeldet, aber keine Verständigung erhalten wie ich Zugang zu dieser Conferenz per zoom erhalte?!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.