Oberösterreich

Hier ein Überblick, was zum Thema Ernährungssouveränität in OÖ los ist.

Kontaktperson:
Dominik Dax
oberoesterreich@ernährungssouveränität.at
0650/6809577

Aktuelle Termine: (Weißt du weitere Termine? Dann melde dich bitte!)
Vor dem Forum wird es kein Regionaltreffen mehr geben, dafür danach!  Dort werden die Ergebnisse von Salzburg präsentiert  und über den weiteren Weg in OÖ entschieden.
Neu einsteigen ist aber auch jetzt noch  weiterhin möglich, einfach melden!
Wer sich inhaltlich einbringen will, das geht auch per Internet:
Hier gehts zur Sammlung von Frderungen & Themen aus OÖ

Was können wir in OÖ gemeinsam bewegen?
Das Nyéléni Austria Forum ist ein wichtiger Meilenstein, aber nicht das Ziel. Wir möchten in OÖ dauerhaft für Ernährungssouveränität eintreten, darum ist wichtig: Wie wollen wir das Agrarsystem in OÖ gestalten? Wie können wir uns in OÖ vernetzen, welche Projekte gibt es bereits, welche sind noch notwendig? Meldet euch, bringt eure Ideen ein!

Wer fährt aus OÖ zum Nyéléni Austria Forum nach Salzburg?
Stand 23. März 2014: Für OÖ sind 30 Plätze reserviert, bis jetzt haben rund 15 Personen fix zugesagt! Wir sind also noch auf der Suche nach engagierten Menschen! (Anmeldung per e-mail) Für wen ist das Forum gedacht?

Welche Inhalte bringen wir aus OÖ am Nyéléni Austria Forum in Salzburg ein?
Die inhaltlichen Schwerpunkte von den Treffen in Linz und Wels wurden zusammengefasst und sind hier nachzulesen: Forderungen & Themenvorschläge aus OÖ
Es können sich weiterhin alle  einbringen, auch wenn ihr nicht persönlich in  Salzburg dabei seid!
Schickt eure Forderungen, Wünsche, Kritik, Sichtweisen  per Kommentarfunktion oder per e-mail:
Was ist euere Bezug zum Thema Landwirtschaft/Lebensmittel? Was soll/kann Ernährungssouveränität in Ö heißen? Was müssen wir am bestehenden Agrarsystem ändern, wie solls werden, wie können wir das erreichen? Eure Statements dienen als Basis für das Forum in Salzburg

 

 

Was bisher geschah:

Kurzbericht vom 1. Regionaltreffen in Linz am 22.Feb 2014

Anwesend ca. 25 Personen mit verschiedenstem Background (direkt aus der Landwirtschaft, Gastronomie, Handel, kritische Konsument*innen, NGO und Interessensverbände,…) -> Hier gehts zum Protokoll

Kurzbericht vom 2. Regionaltreffen in Wels am 15. März 2014

Anwesend 12 Personen, es gibt kein eigenes Protokoll weil die Inhalte gleich in den Forderungskatalog  eingeflossen sind.

Ein Gedanke zu „Oberösterreich

  1. Ein essenzielles Thema ist der Zugang zu Land für Menschen die Landwirtschaft betreiben wollen. Wie kann verhindert werden, dass kleinere Höfe zu Wohnhäusern oder Pferdeunterstelleinrichtungen umgewandelt werden, sobald sie abgegeben werden, so wie es zur Zeit gang und gäbe ist? Diese Kleinlandwirtschaften gehen so unwiederbringlich verloren und mit ihnen die Grundlage für eine vielfältige, regionale Lebensmittelversorgung.

Kommentar verfassen