Vernetzungstreffen der Gemeinschaftsgärtner*Innen

Wann:
26. Juni 2015 um 13:00 – 28. Juni 2015 um 21:00
2015-06-26T13:00:00+02:00
2015-06-28T21:00:00+02:00
Wo:
1040 Wien
Karlsplatz
Wien
Österreich
Preis:
Free for Students / 40-50€
Gemeinschaftsgärten und andere gemeinschaftliche Gartenprojekte eröffnen Orte für
neue gemeinsame und nachhaltige Nutzungen. Mit der Prämisse des Biologischen
Gärtnerns wird der Boden aufbereitet, verbessert, das Bodenleben aktiviert und die
Vielfalt im Umfeld erhöht.
Gleichzeitig stellen die gemeinschaftlichen Projekte Orte, die oft vergessen bzw. „vernachlässigt“ wurden, durch neue Gestaltung ins Blickfeld. Die BewohnerInnen erleben, dass das Wohnumfeld mitgestaltbar ist.
Damit werden Gemeinschaftsgartenprojekte zu Bodenpionieren und Keimzellen für
Bodenverbesserung und einen Wandel insgesamt.
Die Tagung startet am Freitag Nachmittag mit einem Eröffnungsvortrag von Sibylla
Zech spricht über gemeinschaftliche Gartenprojekte aus der Perspektive der Raumplanung und Regionalentwicklung in Österreich.
Danach wird am Podium die Situation in Wien beleuchtet und mit dem Publikum diskutiert.
Der Samstag steht im Zeichen des Austauschs und des Sich-kennen-lernens. Als
Auftakt hält Simone Rongitsch einen Vortrag zur raumplanerischen Situation von Urban Gardening-Projekten weltweit. Am Samstag Nachmittag gibt es Zeit für Workshops.
Der Abend schließt an die letzte Tagung am oberösterreichischen Donaustrand an
und klingt an der Donau im Kaisermühlengarten mit einem kalten Gartenbuffet aus.
Am Sonntag wollen wir uns noch mit einem Arbeitskreis Gemeinschaftsgärten Österreich  dem Netzwerk widmen. Alle sind herzlich eingelagen. Den ganzen Tag können Gemeinschaftsgärten in Wien besucht werden

Kommentar verfassen