Veranstaltungen

Sep
18
Do
Food Coop & CSA Projekt “Appetit auf Zukunft” @ Kongresssaal der AK OÖ
Sep 18 um 19:00 – 22:00

In Oberösterreich startet am 18. September 2014 das Projekt “Appetit auf Zukunft”.

Ziele sind:

+ Bestehende Food Coops, CSAs und andere ProduzentInnen-KonsumentInnen Initiativen untereinander vernetzen, Erfahrungswissen sammeln und austauschen, Unterstützung anbieten (Rechtliches, Organisatorisches, Gruppendynamik,…

+ Interessierte KonsumentInnen, ProduzentInnen und Gemeinden über die neuen Wege in der Lebensmittelversorgung informieren und sie dazu motivieren, eigene Initiativen zu gründen (unterstützt durch das Projekt).

Mehr Infos: www.bio-austria.at/aaz

BILDDATEI Einladung AaZ Auftaktveranstaltung Vorderseite
BILDDATEI Einladung AaZ Auftaktveranstaltung Rückseite

Okt
9
Fr
„Landraub – der Film“ in Kooperation mit Hunger.Macht.Profite @ Kino im Kesselhaus Krems
Okt 9 um 18:30

Seit dem 18. September 2015 ist die Dokumentation „Landraub – Der Film“ in Kooperation mit den Filmtagen Hunger.Macht.Profite. in ausgewählten Kinos in Österreich zu sehen mit anschließendem Filmgesprächen. Der Film erzählt von den Folgen des globalen Landraubs. Komm vorbei, nimm Freunde, Freundinnen und Fragen mit!

Diesmal mit dem Drehbuchautor Christian Brüser und Brigitte Reisenberger von FIAN Österreich.

Weitere Termine www.hungermachtprofite.at/Landraub
Alle Informationen zum Film und den Trailer www.landraub.com

Feb
29
Mo
Recht auf Arbeit oder Arbeit ohne Rechte? @ 1020 Wien, ÖGB-Haus
Feb 29 um 16:00 – 21:00

Eines der zentralen Themen dabei ist die Integration von Asylsuchenden in den Arbeitsmarkt. Die aktuelle Situation zeigt, solange AsylwerberInnen keinen Zugang zum Arbeitsmarkt haben, müssen diese (schein)selbstständig und undokumentiert arbeiten. ArbeitgeberInnen nutzen diese Situation häufig aus, indem sie Lohn- und Sozialdumping betreiben. Dies stellt auch Gewerkschaften vor neue Herausforderungen.

 

Es stellen sich folgende Fragen: Wie kann der Arbeitsmarkt für AsylwerberInnen geöffnet werden, ohne Lohn- und Sozialdumping zu befördern? Wie können MigrantInnen als Gewerkschaftsmitglieder gewonnen werden? Welche innovativen Methoden bieten sich dafür an? Wie müssen sich Gewerkschaften verändern, um den damit verbundenen Herausforderungen wirksam begegnen zu können?

 

Programm

16 Uhr Workshops für BetriebsrätInnen und MultiplikatorInnen
Arbeiten ohne Papiere, aber nicht ohne Rechte!

17 Uhr Austausch bei einem Buffet

18 Uhr Podiumsdiskussion
Arbeitsmarktzugang: Abschotten? Regulieren? Öffnen?

Studienpräsentation
Julia Bock-Schappelwein | Peter Huber, WIFO

Diskussion
Zoheir Sameri | Filiz Kalayci, UNDOK
Gernot Mitter, AK Wien, Abteilung Arbeitsmarktpolitik und Integration
Garcia Aurora, Migrationssekretärin Gewerkschaft Unia
Othmar Danninger, Betriebsratsvorsitzender der Fa. Leube Baustoffe | Gewerkschaft Bau-Holz

Moderation: Karin Jović | Sandra Stern, UNDOK

Um Anmeldung bis Freitag, 26.02. wird gebeten.

Weitere Infos und Anmeldung

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen