Gutes Essen für Alle – Ernährungssouveränität jetzt statt Krisen ohne Ende!

Klicken, um Karte anzuzeigen
Wann:
28. Oktober 2022 um 12:00 – 30. Oktober 2022 um 12:00
2022-10-28T12:00:00+02:00
2022-10-30T12:00:00+01:00
Wo:
Gesundheitszentrum Goldenes Kreuz
3500 Krems/Donau (NÖ)

Herbsttreffen der Nyéléni-Bewegung für Ernährungssouveränität
Was sind unsere Antworten und Alternativen angesichts der aktuellen Vielfachkrisen? Wie können wir uns dafür gegenseitig stärken und gemeinsam handlungsfähiger werden? Welche Herausforderungen stehen vor uns? Welche demokratischen und solidarischen Alternativen gibt es?
Die Bewegung für Ernährungssouveränität öffnet unsere Gestaltungsspielräume für eine sozial gerechte und ökologisch nachhaltige Landwirtschaft und Ernährung. Das braucht Engagement und Ideen von vielen und auf unterschiedlichen Ebenen.
 

Anmeldung – Nyéléni Herbsttreffen 2022

Name(erforderlich)

Vorname

Nachname

Organisation (falls relevant) Anschrift

Ort

PLZ

E-Mail(erforderlich)

TelefonWorkshops Freitag, 28.10., Nachmittag:

WS 1: Crashkurs Ernährungssouveränität

WS 2: Ernährungssouveränität global: Der Nyéléni-Prozess (ENG)

WS 3: Platz schaffen für Ernährungssouveränität! – Landnutzung und Bodenpolitik

WS 4: Film „Queer Gardening“ mit Austausch und Diskussion
(nur eine Auswahl möglich)
Workshops Samstag, 29.10., Vormittag:

WS 5: Saatgut, neue Gentechnik und Patente: Ohne Saatgutsouveränität keine Ernährungssouveränität!

WS 6: Klima(schein)lösungen – Strategien gegen Greenwashing & Corporate Capture

WS 7: Food Justice: Von einem karitativen Ansatz hin zu einem ermächtigten Zugang zu gutem Essen

ZS 1: Zukunftssymposium – Impulsvorträge & Diskussion: Von Lebensmitteln aus irgendwo zum guten Essen für Alle; Genossenschaftliche Impulse für regionales Wirtschaften; Ernährungssouveränität und Systemwandel jetzt!
(nur eine Auswahl möglich) Workshops Samstag, 29.10., Nachmittag:

WS 8: Gemeinschaftsverpflegung als Hebel in der Ernährungswende

WS 9: Landarbeiter:innen haben Rechte!

WS 10: Ernährungskrisen und Alternativen

WS 11: Gemeinsam regional wirtschaften – Alternative Finanzierungs- und Organisationsmodelle (Zukunftssymposium)

WS 12: Agrarökologie statt Wachstumszwang (Zukunftssymposium)

WS 13: Veränderung in die Gemeinden bringen! (Zukunftssymposium)
Da die Workshops des Zukunftssymposiums (ZS) auf dem Vortragsblock (ZS 1) am Vormittag aufbauen, nimm bitte als Voraussetzung an diesem teil oder informiere dich in der Mittagspause darüber.ÖBV Mitgliederversammlung, Sonntag, 30.10.

Ich nehme teil
Anmerkungen zu meiner Teilnahme am Programm: Wenn du später noch ändern willst, an welchen Workshops du teilnimmst, dann schreibe an info@viacampesina.atKosten für Übernachtung, Verpflegung und Programm:Wir geben hier unsere Selbstkosten (SK) als Organisator*innen an. Du sollst aber unabhängig von deinen finanziellen Möglichkeiten teilnehmen können. Bitte überlege dir, ob du einen finanziellen Beitrag entsprechend der Selbstkosten-Preis (SK) oder mehr oder weniger leisten kannst.Übernachtung(erforderlich)

Ich organisiere mir die Übernachtung selber

Matratzenlager von Fr auf Sa – SK 6 Euro/Nacht (Schlafsack & Isomatte mitbringen!)

Matratzenlager von Sa auf So – SK 6 Euro/Nacht (Schlafsack & Isomatte mitbringen!)

Mehrbettzimmer Jugendherberge (5- oder 6-Bett) von Fr auf Sa – SK 27 Euro/Person

Mehrbettzimmer Jugendherberge (5- oder 6-Bett) von Sa auf So – SK 27 Euro/Person
Anmerkungen zu Übernachtung (z.B. besondere Bedürfnisse): Programmbeitrag(erforderlich)

Menschen, die wenig Geld zur Verfügung haben: 0 – 10 Euro pro Halbtag (0 – 30 Euro für das gesamte Programm)

Standard: 10 – 20 Euro pro Halbtag (30 – 60 Euro für das gesamte Programm)

Soli-Unterstützungsbeitrag: 30 Euro pro Halbtag (90 Euro für das gesamte Programm)
Festlegung deines Kostenbeitrages:Bitte zähle die angegebenen Selbstkosten für Übernachtung, Verpflegung und Programm zusammen und überlege dir, ob du genau diese Summe, mehr oder weniger beitragen kannst.

Wir bitten um Überweisung vorab oder notfalls um Barzahlung vor Ort.

ÖBV- Via Campesina Austria
IBAN: AT31 2011 1000 0423 4529,
BIC: GIBAATWWXXX,
Erste Bank der österreichischen SparkassenIch kann folgende Summe beitragen: Helfende Hände benötigt: Hast du Lust dich einzubringen? Bitte sag uns kurz deine zeitliche Verfübarkeit und die bevorzugten Tätigkeit: Ein erfolgreiches und lustiges Herbsttreffen für alle braucht viele Hände außerhalb der Teilnehmenden. Wir suchen noch Freiwillige, die vor allem in den folgenden Bereichen helfen: Infopoint, Beauty & Space, Kinderbetreuung, Pausenverpflegung und Bar
Ich benötige Kinderbetreuung: Bitte Anzahl der Kinder, Alter und besondere Bedürfnisse angeben. Bitte beachten: wir können Kinderbetreuung noch nicht fix zusagen, aber wenn du uns deinen Bedarf bis spätestens 12. Oktober mitteilst, versuchen wir etwas zu organisieren.Ich nehme zur Kenntnis, dass die aktuellen gesetzlichen Maßnahmen in Bezug auf die Covid-Pandemie gelten werden. (Zusätzliche Bitte: Bei Anzeichen der Krankheit bitte Zuhause bleiben.)(erforderlich)

Ich habe verstanden
Ich nehme zur Kenntnis, dass auf dieser Veranstaltung Foto- und/oder Videoaufnahmen angefertigt werden.(erforderlich)

Einverstanden
Bitte gebt bei der Anmeldung bescheid, wenn ihr nicht auf Fotos- oder Videomaterial erscheinen möchtet.Ich möchte mich zum Newsletter der Ernährungssouveränitäts-Bewegung anmelden

Ja bitte, meldet mich an
Weitere Infos findet ihr hier: https://www.ernährungssouveränität.at/CommentsDieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Dieser Eintrag wurde von veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.