Workshop: Sezonieri-Kampagne für die Rechte von Erntehelfer*innen in Österreich

Im Rahmen der Tagung Gutes Essen für Alle am 28.10.2017 um 10:00 Uhr
am Institut für Geographie und Raumforschung, Uni Graz

Wie wir solidarisch handlungsfähig werden. Österreicher*innen, die in der heimischen Landwirtschaft als Erntehelfer*innen arbeiten, kann man an einer Hand ablesen.

Warum das so ist, lässt sich erst verstehen, wenn mensch sich die miserable Arbeits- und Lebensbedingungen der Erntehelfer*innen ansieht.

Die Ausbeutung von migrantischen Erntearbeiter*innen hat System. Wie dieses System funktioniert und wir es entgegen steuern, welche Handlungsmöglichkeiten wir – alle – haben, nicht nur als Konsument*innen, was die Sezonieri-Kampagne ist und macht, wie wird eine soziale Gruppe, die so extrem prekär ist, unterstützen  – das erarbeiten wir am Workshop anhand von konkreten Fällen und von Arbeitskämpfen von Erntearbeiter*innen.

Workshop mit Sónia Melo.

Das gesamte Programm der Tagung Gutes Essen für alle findest du hier.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.