Workshop + Film: „Entwicklungshilfe“ für Konzerne

Im Rahmen der Tagung Gutes Essen für Alle am 28.10.2017 um 14:30 Uhr
am Institut für Geographie und Raumforschung, Uni Graz

Landgrabbing-Geschäfte von Finanzinvestoren in Sierra Leone und Sambia.

Entwicklungsfinanzierung aus Europa spielt eine zunehmend wichtige Rolle bei der beschleunigten Expansion des Agribusiness und Land Grabbing im südlichen Afrika. Dass solche Investitionen nicht zielführend für die Verwirklichung des Rechts auf Nahrung sind zeigen zahlreiche Fallbeispiele, die mit Brigitte Reisenberger anhand von Filmausschnitten diskutieren werden.

Die Identifizierung und die Zuordnung von spezifischen menschenrechtlichen Verantwortungen und diesbezüglicher Pflichten wird noch anspruchsvoller, während gleichzeitig die Finanzinvestoren mehr und mehr Kontrolle und Entscheidungsmacht über die Investitionen beanspruchen.

Das gesamte Programm der Tagung Gutes Essen für alle findest du hier.

Kommentar verfassen