Drittes Nyeleni Austria Plenum


Warning: Parameter 1 to Cite::clearState() expected to be a reference, value given in /kunden/337011_1090/webseiten/nyeleni_at/es-wiki/includes/Hooks.php on line 201
Aus Ernährungssouveränitätswiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tagesordnung

  • Vorstellungsrunde
  • bisheriger Prozess
  • Nyeleni Österreich Koordination
  • Ort und Finanzen
  • Zeitplan

Pause

  • AG Kommunikation
  • AG Methodologie

Bisheriger Prozess

Nach Krems 2011: Wie kann in AT die Bewegung gestärkt und Vernetzt werden -> Forum Zusammenfassung der bisherigen Plena

(Notizen von Stephan holen)

Wichtig: Nicht nur an das Forum denken sondern auch an die Ernährungssouveränität

Keine Deklaration, sondern Bericht und Aktionsplan

NÖK - Nyeleni Österreich Koordination

Wozu brauch ma das NÖK? Eine Hand voll Menschen die schaut dass der Laden rennt! Nicht ganz leicht bei einem dezentralen Netzwerk

  • Vorbereitungen der Plena etc,
  • Handlungsfähigkeit, Autonome Entscheidungen (Gruppengröße 10)
  • Politische Verantwortung
  • Grundsätzlich offen!

Wer ist im NÖK?

  • NGOs: Attac ÖBV FIAN +++ (Südwind, Arche Noah, Wooof, Foodcoops, CSA)
  • freie Einzelpersonen (gegengewicht zu NGOs (**Vorerst gestrichen** sollen sich in A und RGruppen engagieren)
  • Regionalgruppen (3-4 Personen, die für alle mitdenken)
  • Inhaltsgruppen (Wenige die Anknüpfungspunktedarstellen) (*Vorerst gestrischen* bis nach dem Forum)
  • Arbeitsgruppen (Methodologie, Logistik, Kommunikation)

Neue Leute brauchen Anknüpfungspunkte: Regionalgruppen, Inhaltsgruppen Es gibt einen Mailverteiler der Koordinierungsgruppe mit ca 20 Personen. Wie tun wir da?

  • Kommentar: In der Mailingliste können ohne weiteres viele Personen mitlesen. +1
  • Kommentar: Platz machen für die die aktiv sein wollen. Es macht keinen Sinn nur des Entsendens wegen entsenden.
  • Kommentar: GruppenvertreterInnen können einzelpersonen sein, da hier die Reflexion in der Gruppe passiert.
  • Kommentar: Reisekosten sollten ersetzt werden!
  • Kommentar: Die Representanz der Arbeitsgruppen und Attac ist wichtig (weil Finanzen über Attac abgewickelt werden).
  • Kommentar: Europäische Ebene: AG VertreterInnen haben auch die Verantwortung dei regionalen Prozesse im Auge zu halten.
  • Kommentar: Wir müssen die Infos unter die Leut bringen, damit die Billa-KassiererInnen über ES reden. -> 1-3 Spezialisten für Interviews
  • Kommentar: Wie es bisher funktioniert hat ist zu wenig weil es so Attac lastig ist. ÖBV, Südwind sollten eingebunden werden, Leute die nicht in wien wohnen sollen dabei sein!

Was sind Regionalgruppen?

Wir sind sehr Wien-lastig -> ES baut aber auf regionale Netzwerke auf Wir möchten in den Regionen eingen Gruppen fördern.

Warum 10 Personen?

Damit das ganze Handlungsfähig bleibt, ist nur eine Größenordnung.

  • Kommentar: Eine Person je stelle ist zu wenig

Wie schaut die Verteilung jetzt aus?

Jetzt informell automatisch aufgestellt. Aber wie Repräsentativ ist dei Gruppe?

  • AGs sind gut vertreten
  • ATTAC
  • FIAN
  • Foodcoops

WIe soll das mit den Regionalgruppen funktionieren?

Wenige Leute sollen je mehrere Regionen im NÖK vertreten. EIne Person soll zb Ostösterreich betreuen. Sollen die auch Regionalgruppen anregen? -> JA!

Stimmungsbilder zum NÖK

<10 Personen: gute Zustimmung

Attac, ÖBV, Fian sollen drinnen sein: wir sehen das Gerne, aber keinn Muss!

Einwand: Nicht alle NGOs müssen wen entsenden. Kann aber mit dem Vorschlag leben.

  • Kommentar: NÖK muss bei spezifischen Fragen an NGOS denken die nicht im NÖK sitzen.
  • Kommentar: Organisationen sollen zumindest in den Arbeitsgruppen sein

VertreterInnender aus jeder Arbeitsgruppen: große Zustimmung

VertreterInnen Foodcoops, CSA, Transition sollen drinnen sein wenn sie in einer Arbeitsgruppe sind: große Zustimmung

  • Kommentar: sollen auch in den AGs sein. Müssen nicht zwingend im NÖK sein.
  • Kommentar: Sollen drinnen sein wenn sie auch ein Inhaltsgruppe vertreten.
  • Kommentar: Auch Regionalgruppen sollen zentral an der Vernetzung tätig sien.

mind. 2 Personen aus regionalen Prozessen die dort stark dabei sind: große Zustimmung

Inhaltsgruppen

Erst im Prozess nach dem Forum von großer Wichtigkeit. Bis dahin eher weniger wichtig im NÖK -> Vorerst aus dem Vorschlag gestrischen

Man kann entlang der 5 Achesen von Nyeleni Europe denken.

  • Kommentar: Natürlich wird immer zu Inhalten gearbeitet. Das soll nciht heißen, dass wir das nicht wollen

Einzelpersonen

Einzelpersonen sollten sowieso bei Arbeitsgruppen andocken, sonst machts keinen sinn wenn sie dabei sind. -> Vorerst gestrichen. große Zustimmung.

Beschlüsse

  • 2 Personen je AG -> 6 Personen
  • 4 Personen versuchen wir mit vertreterInnen aus RGs zu besetzen, die wir aus den 4 Himmelsrichtungen suchen (Osten ist nicht sooo wichtig)

-> Beschlossen!

  • Finanzielle Unterstützung fürs Reisen von (Regional)GruppenvertreterInnen zu Plena/Koordinationstreffen

-> Beschlossen!

Wer ist das NÖK?!

Die einzelnen AGs sollen selbst bestimmern wer die 2 VertreterInnen sind. RegionalvertreterInnen: Vorschläge an Julianna bzw Plakat! -> Das NÖK spricht die Personen an.

Logistik: Ort,Zeit, und Finanzplan

Mögliche Orte, nach betimmten Kriterien ausgesucht:

  • Goldegg (Sbg)
  • Gleisdorf (Stmk)
  • Altmünster (Traunsee)

Die Anfragen Laufen

Schloss Goldegg

Attac SoAk Erprobt, problem der Verantwortliche ist im Urlaub. Lokale Unterstützung

ABZ Altmünster

Warten auf Rückruf der Direktorin. Bissi lokale Unterstützung.

Forum Kloster Gleisdorf

Im Eigentum der Gemeinde, Kostenvoranschlag leider nicht gekommen. Problem: Am Wochenede 13. April: Mineralienbörse -> Können erst am Montag um 1030 anfangen... (Registreiern ist möglich) In und um Gleisdorf und in Graz gibts Unterstützung.

Bis mitte Oktober wird einer der drei Orte als Konkreter Vorschlag dem NÖK Präsentiert auf dass es sich entscheide! (ToDo AG Logistik)

Zeit:

Anreise: Sonntag der 13.4.2014 Abschluss-Action: 17.4.2014 (Tag des Kleinbäuerlichen Widerstandes)

  • Kommentar: Sonntag als Inhaltstag und tag der offenen Türe?

Budget

Fundraising Text ist fast fertig. (-> infos haben bis dato gefehlt) Beschluss im letzten Plenum: empfohlene Teilnahmegebür: 40€ (nach dem Modell der SoAk)

Einnahmen: 8000€ Teilnahmegebühren Ausgaben: ~26.000€ + Fahrtkosten zu orga treffen NÖK muss überlegen wie das Risiko aufgeteilt werden kann, damit wir verträge unterschreiben können (ToDo NÖK)

Plan B wenn alle Orte absagen

Kriterien Lockern und bis ende Oktober einen Ort finden. Wenn nix wird Notfallplenum bzw Verantwortung beim NÖK.

Zeitplan

Siehe Foto

WICHTIG: HMP Festival nutzen. (November) Medienarbeit geht jetzt los!

Wünsche

  • Geiles Video - Sonne geht auf, Waser rinnt. Aus dem Bauch und für den Bauch (AG Kommunikation soll mit gerhard Kontakt aufnehmen)
  • Veronika würde was gezeichnetes machen, als kurzes komprimiertes Video, also Graphic Recording (AG Kommunikation)
  • Doku Video macht ein freund vom Stephan, zum sonderpreis.

Termine

  • 11. 11. Themenabend ES bei Südwind Wien
  • 16. 10. ? Welt ernährungstag
  • 12. 10. Demo gegen monsanto
  • ab 23. Oktober Elevate Festival
  • Urbanize Festival

Delegierte ins NÖK

  • Kommunikation: Brigitte (FIAN) und Martin (Foodcoops), Ersatz: Julianna und dax
  • Methodologie: Stephan (Attac) und Franziskus (Attac)
  • Logistik: Lutz (ÖBV), Kathi (freie Einzelpersonen)
  • Regionalgruppen: Siehe Flipchart, werden eingeladen

Kommunikation

Website

Website und Wiki werden präsentiert.

  • Kommentar: Es wäre Wichtig, dass sich mehrer Leute inhaltlich beteiligen!
  • Kommentar: Diese Seite Verlinken!

Aufruf

Gemienschaftsprodukt von Attac Fian und ÖBV, bei Problemen bitte bei der Kommunikationsgruppe melden. Aufruf kommt in 24h auf dei Website.

Flyer

Rückseite kann noch nitgestaltet werden. Wird demnächst über dei Listen geschickt, sobald ort und datum stehen gibts einen großen druck mit postversand

  • Saatgut + Hand: 6 Dafür, 2 Egal, 5 Dagegen
  • Kuh und Ähre: 10 Dafür, 3 Egal, 0 Dagegen
  • Spaten + Gabel: 4 Dafür, 7 Egal, 4 Dagegen
  • Bauer: 4 Dafür, 4 Egal, 7 Dagegen

Zwischenfrage: Können Nyeleni Europe Syntehsebericht nachgedruckt werden könen. Methodologie muss FInanz informieren!

Methodologie

Fragebogen an Regionale Gruppen und Nyeleni Europe Delegierte. Lokales Forum: Leute die zu ES Arbeiten machen Veranstalungen und präsentieren den NY Prozess und steigen ein. -> Auseinandersetzung mit dem Nyeleni Prozess. Ansprechpersonen sollen für den Rückfluss der Informationen sorgen.

Was können wir von den Rgionalgruppen erwarten? Schreckt ien Bericht ab? Wir sind jedenfalls an Feedback interessiert es muss nicht gleich ein Bericht sein.

Österrecihweites Arbeitstreffen im Februar um die Themen die im Forum diskutiert werden sollen vorzubereiten, und die Moderation am Forum vorzubereiten. Zusätzlich: Auch in Wien ein Vorbereitungsprozess: Gewicht zu Inhaltlichen und Politischen Fragen, angedockt an ein Plenum, aber nicht am gleichen Tag.

Fragen: Schlüsselfragen aus nyeleni Europe + Anhang mit ganz cielen Fragen zur Anregung/Inspiration. Wird Demnächst ausgeschickt.

Schlüsselfragen: Wenig, Allgemein, weil es ja den vertiefenden ANhang gibt.

Logiken nach denen Menschen Zusammenkommen können

  • 5 Achsen
  • Akteursgruppen
  • 4 Fragen: Wie Organisation in Ö?, Mit wem wollen wir uns verbünden und mit wem nicht? ES Schützen?, Strategie, Lernen
  • Constituencies: Frauen, Jugend(vorbereitende Treffen im Vorfeld) + Weitere Akteursgruppen

  • Kommentar: Wenn es eine Frauen-Constituency gibt muss es auch eine ANalyse von Geschlechterverhältnissen geben. Julianna bringt sich ein aber nicht alleine!!
  • Kommentar: Wenn es COnstituencies gibt, muss man bei der Forumsmethodologie und Logistik darauf Rücksicht nehmen.

Offener Tag am 17.April

Es wird einen Halbtag (+Fest?) geben. Große Zustimmung (**Logistikgruppe** Fest möglichkeiten checken)

Dokumentation

Keine Deklaration, aber trotzdem gute Doku mit FIlm und offiziellem Bericht und einem Aktionsplan. Muss sein. Zusätzlich soll eine Ausstellung entstehen. Vor nach und während dem Forum kann daran gearbeitet werden. Große Zustimmung zum Aktionsplan.

  • Kommentar: Es sollte kein Film für Teilnehmerinnen geben, besser ein kurzes Mobilisierungsvideo.
  • Kommentar: Aktionsplan ist total wichtig. darauf muss hingearbeitet werden.

Es sollen Tools und ansatzpunkte zum Weiterarbeiten entstehen: zb: Ausstellung (wandert), Künstlerische Zustimmung, Aktionsplan (NY_EU vertiefen/weiterarbeiten)

Kann eine Ausbildungskonzept zum Thema Ernährungssouveränität erstellt werden?

Doku am Forum: Graphic Recording ausprobieren!

Nächstes Plenum

Was wollen wir davon? Plenum sollts nur geben wenn es in den AGs Probleme gibt. Ungefährer Termin dafür: mitte November. (es stehen Entscheidungen für das Plenum an, die das NÖK nicht treffen kann!) 11.-14. November, Konkreter Termin zum Notfallplenum wird vom NÖK ausgeschickt!