Nyeleni Herbsttreffen in Kärnten

Programm

Forum für Ernährungssouveränität Kärnten

2. – 4. November 2018

Ledenitzen, Kärnten – Lorenzhof, Denkmalweg 7

Mit Workshops und Vorträgen, Buchvorstellungen und Spielen werden wir uns dem Thema Ernährungssouveränität auf vielfältige Weise annähern. Auch wenn Du noch nicht viel weißt über Ernährungssouveränität, komm vorbei und werde Teil der Bewegung. Vorstellung von Initiativen für Ernährungssouveränität, Vernetzen mit anderen Gruppen, Aktionen planen – und natürlich gemeinsames Essen, all das wird Teil des Treffens sein.

Freitag, 02.11., 18.00 Uhr

Stadtkino Villach

Eintritt frei!

Im Mai 2016 hat die brasilianische Präsidentin Dilma Roussef „Belo Monte“ offiziell eingeweiht. Den drittgrößten Staudamm der Welt am Amazonasfluss Xingu. Dafür wurden der Urwald gerodet, Fischer und Indigene vertrieben, 40.000 Menschen zwangsumgesiedelt. Strom für multinationale Aluminiumkonzerne und das Schwellenland Brasilien. „Alles gegen das Gesetz“, so die zuständige Staatsanwältin.

Der Film erzählt die vorerst letzte Etappe beim Bau des Megastaudamms – die Flutung. Und deren Vorgeschichte und Hintergründe: den gigantischen Korruptionsskandal „Petrobras“ um die großen brasilianischen Baukonzerne. Jene Konzerne, die Belo Monte gebaut haben. Und die Stadien zur Olympiade in Rio.

Anschließend Podiumsdiskussion mit Johann Kandler. Er engagiert sich seit über 40 Jahren für den Umwelt- und Regenwaldschutz. Er arbeitete über 20 Jahre in Brasilien, wo er gemeinsam mit der lokalen Bevölkerung für den Erhalt des Regenwalds und die Rechte der Einheimischen kämpfte.

*Diese Veranstaltung wird Fördermitteln der Europäischen Union unterstützt. Der Inhalt der Veranstaltung kann in keiner Weise als Standpunkt der unterstützenden Organisation angesehen werden.

Samstag, 03.11.

9.00 Uhr Begrüßung

9.30 Uhr 1. Session

  • Vanessa Rainer & Sascha Jabali – Erfahrungen einer lokalpolitisch aktiven Bewegung für Ernährungssouveränität

  • Mario Molina-Kescher – Dem Klimawandel mit Permakultur entgegenstreben

  • Johann Kandler – Vortrag und Diskussion zur Situation der Indigenen in der Belo Monte Region, sowie der Landlosen-Bewegung (Movimento dos Trabalhadores Sem Terra, MST) in Brasilien

11.00 Uhr Pause

11.30 2. Session

  • Die Schweizer Volksabstimmung für Ernährungssouveränität – Ergebnis, Erfahrungen, Perspektiven

  • Alexandra Sacher Santana – Permakultur als Lebensweise

  • Crashkurs Ernährungssouveränität für EinsteigerInnen

13.00 Uhr Mittagessen

14.30 Uhr 3. Session

  • Melanie Ossberger – Kleinbäuerinnen im Globalen Süden: Wie Konzernmacht ihr Recht auf Nahrung beschneidet

  • Franz Rohrmoser (Gründer der ÖBV) – Buchpräsentation „Mein Einsatz für bäuerliche Zukunft“

  • Isa Priebernig – Erfahrungen aus dem Görtschitztal: Welche Rahmenbedingungen braucht die kleinstrukturierte Landwirtschaft, um gesunde Lebensmittel zu erzeugen

16.00 Uhr Pause

17.00 Uhr Ernte

18.30 Uhr gemeinsames Abendessen

Sonntag, 04.11.

10.00 Uhr Plenum

11.30 Open Space

13.00 gemeinsames Mittagessen

14.30 Ende

 

Logistisches:

Übernachtung: vor Ort möglich, 2-, 3- oder 4-Bett-Zimmer bzw. Isomatte im Seminarraum, bitte bei der Anmeldung einfach den Zimmerwunsch anklicken, es wird von uns reserviert.

Anmeldung bitte bis 25.10. unter: Bitte um Anmeldung bis 25.10.2018 unter http://www.ernährungssouveränität.at/aktuelles/veranstaltungen/anmelden/ Generell gilt hier lieber spät als gar nicht, also wenn du die Deadline verpasst hast, melde dich bitte trotzdem an!

Verpflegung: Für Speis & Trank (vegan / vegetarisch) wird gesorgt, Mithilfe beim Frühstück wird von Menschen, die vor Ort übernachten erbeten. Um einen finanziellen Beitrag zum Essen wird gebeten, wird zwischen 5€ und 7€ pro Mahlzeit sein.

Kosten: Die Teilnahme am Forum ist kostenlos. Für Essen und Trinken wird um einen Beitrag gebeten (s. Verpflegung), ebenso für die Kinderbetreuung.

Kinderbetreuung: Es wird am Samstag Kinderbetreuung von 9:30 bis 13:00 und von 14:30 bis 16:00 angeboten, damit Mamas und Papas am Workshop-Programm teilnehmen können! Beitrag pro Kind 10€.

Anreise per Öffis nach Villach am Freitag: Zug nach Villach Hbf, zu Fuß ca. 10 Minuten zum Kino, über den Hauptplatz zum Rathausplatz

Fahrt nach Ledenitzen am Freitag Abend nach dem Kino: Es wird einen Shuttle Service geben für all jene, die in Ledenitzen übernachten.

Fahrt per Öffis nach Ledenitzen am Samstag Vormittag: Zug nach Ledenitzen Bahnhof um 7:19 Uhr und gemeinsames Frühstück oder um 10:56 und Ankunft zum 2. Workshop, Fahrt dauert jeweils ca. 20 Minuten. Fußweg vom Bahnhof zum Lorenz (Denkmalweg 7) ca. 7 Minuten. Falls ein Shuttle vom Bahnhof gewünscht ist, können wir vielleicht eine Mitfahrgelegenheit organisieren, bitte schreibt ein Mail an anna.strobach@posteo.at

Heimreise per Öffis am Sonntag von Ledenitzen nach Villach: Abfahrt 12:44 oder 14:44 in Ledenitzen, Ankunft in Villach um 13:07 oder 15:07 – es wird auch PKW-Mitfahrgelegenheiten nach Villach geben.

Zug am Sonntag von Villach nach Wien: Stündlich um 14 nach

Ort und Datum für das Nyeleni Austria Forum stehen fest!

Liebe Ernährungssouveränitätsbewegte!

Mit großer Freude dürfen wir verkünden, dass Ort und Zeit für das Forum feststehen:
Es wird von 13.4.2014 bis 17.4.2014 im Schloss Goldegg stattfinden!

Wir haben bereits einen Flyer erstellt, den ihr Euch herunterladen, und unter austria@nyelenieurope.net gedruckte Exemplare zum Verteilen bestellen könnt.

Wir freuen uns auf Eure Hilfe beim Bekanntmachen des Forums!

Nyeleni Österreich 2014 – Forum für Ernährungssouveränität

Und sie bewegen sich doch!

 KonsumentInnen, ProduzentInnen, BürgerInnen nehmen es nicht länger hin, dass einige wenige das Gesicht des Landwirtschafts- und Ernährungssystems bestimmen. Wir wollen dies gemeinsam tun!

Die Bewegung für Ernährungssouveränität wächst. Damit wir auch mehr zusammenwachsen soll es im Frühjahr 2014 ein Forum geben – zum Austausch von Ideen, Visionen und Forderungen, zum gründen von Arbeitsgruppen und Initiativen, zum gegenseitigen Motivieren, zum Feiern!

Sei dabei! – Hilf mit! – Erzähl anderen davon!

 

Nyeleni Europe Forum 2011 Podium mit Menschenreihe