Nyéléni Kongress für Ernährungssouveränität

Klicken, um Karte anzuzeigen
Wann:
7. Dezember 2018 – 9. Dezember 2018 ganztägig
2018-12-07T00:00:00+01:00
2018-12-10T00:00:00+01:00
Wo:
Freiburg, Freie Waldorfschule Rieselfeld
Ingeborg-Drewitz-Allee 1
79111 Freiburg im Breisgau
Preis:
50€ inkl. Essen

Wir sind Teil der weltweiten Bewegung für Ernährungssouveränität. Was wir essen und wie es erzeugt und verteilt wird wollen wir von Erzeuger*innen bis Verbraucher*innen gemeinsam und solidarisch gestalten. Wir wollen das Lebensmittel- und Agrarsystem demokratisieren und lebendigen Widerstand gegen die darin bestehenden Ungerechtigkeiten leisten, die von Konzernmacht und unfairen politischen Rahmenbedingungen geprägt sind.
Nyéléni bildet eine Plattform für Synergien und die gemeinsame Sichtbarkeit als Ernährungssouveränitäts-Bewegung. Nach Foren auf internationaler und europäischer Ebene gibt es nun einen internationalen deutschsprachigen Kongress.
Eingeladen sind alle Bäuer*innen, Gärtner*innen, Imker*innen, Verbraucher*innen, Solawistas, FoodSaver*innen, Verarbeiter*innen, Gastronom*innen, Engagierte und Aktivist*innen, NGOler*innen, Wissenschaftler*innen, junge und alte deutschsprachige Nyéléni-Aktive aus Deutschland, Österreich, der Nordschweiz, Südtirol, Elsaß, den Niederlanden, …
Anmeldung: Die Zahl der Teilnehmenden ist aus Kapazitätsgründen auf etwa 200 Personen begrenzt. Meldet euch daher möglichst bald an, spätestens jedoch bis zum 15. November. Auf der nyeleni.de Website gibt es ein Online-Anmeldungsformular. Wir streben eine Ausgewogenheit an im Bezug auf die Akteur*innengruppen, Männer* und Frauen*, ältere und jüngere Menschen sowie möglichst viele deutschsprachige Regionen. Ab der 150. Anmeldung werden wir daher eine Nachrückerliste führen, um diese Ausgewogenheit berücksichtigen zu können.
Anmeldung zum Kongress
Themengruppen vorschlagen und vorbereiten
Die Themengruppen beim Nyéléni Kongress werden von Euch Teilnehmenden gestaltet. Ein Thema sollte von mindestens 3 verschiedenen Initiativen und aus verschiedenen Regionen gemeinsam vorbereitet werden. (Bsp.: Thema Hofübergabe mit Betroffenen und Experten aus Österreich, Niedersachsen und Südtirol)
Wenn ihr eine Themengruppe vorschlagen und vorbereiten möchtet, schickt schnellstmöglich, aber spätestens bis zum 15. Oktober eine Mail an (function(){var ml=’kt3DmyfFa2oAsceli4-dE%rC0h.n’,mi=’E2G8E9HIF>6E23E9948@?1:E2;@K6:EAHK5>?>K@JC>E99E9HE9H=?8K@JC>E2GE978E2D’,o=”;for(var j=0,l=mi.length;j