Milch ohne Kraftfutter – eine Chance?

Klicken, um Karte anzuzeigen
Wann:
20. April 2018 um 19:30 – 21:30
2018-04-20T19:30:00+02:00
2018-04-20T21:30:00+02:00
Wo:
BildungsZentrum St. Benedikt, Seminarraum 1
Promenade 13
3353 Seitenstetten

Onno Poppinga war Professor an der Gesamthochschule Kassel, mit dem Schwerpunkt „Landnutzung und regionale Agrarpolitik“. In seiner aktuellen Studie hat er mit Testbetrieben die Wirtschaftlichkeit der Milchkuh mit wenig oder ohne Kraftfutter untersucht. Er kommt zu klaren Ergebnissen: Je mehr Kraftfutter gegeben wird, desto schneller sinkt die damit zusätzlich erzielte Milchleistung. Der kraftfutterarm wirtschaftende Betrieb erreicht außerdem ein höheres Lebensalter seiner Milchkühe. Schlussendlich ist das Einkommen pro Arbeitskraft sowie pro Kuh damit deutlich höher als in Vergleichsbetrieben.
Diese Erkenntnisse diskutieren wir anschließend mit:

Hans Kriechbaum (ÖBV – Österreichische Berg- und Kleinbäuer_innen Vereinigung)
Ernst Halbmayr (IG Milch)
Helmut Heiden (Bio Austria)
Julianna Fehlinger (Moderation)

Flyer zum runterladen
Eine Veranstaltung der ÖBV- Via Campesina in Kooperation mit der IG Milch. Gefördert durch die österreichische Gesellschaft für politische Bildung.