Erdäpfel säen, Widerstand ernten!

Klicken um die Karte anzuzeigen
Wann:
17. April 2014 um 10:00 – 21:00
2014-04-17T10:00:00+00:00
2014-04-17T21:00:00+00:00
Wo:
Praterstern/Kaiserwiese
Praterstern
1020 Wien
Österreich
Kontakt:
SoliLa

Erdäpfel säen, Widerstand ernten!
Eröffnung des neuen SoliLa-Feldes!

Wir wollen den Tag des kleinbäuerlichen Widerstands nutzen, um 44 (!) alte
Kartoffelsorten zu pflanzen.
Saatgut spielt eine entscheidende Rolle im Kampf um Ernährungsautonomie.
Es ist Gemeingut und gehört allen. In den vergangenen Jahren verschärfte
sich allerdings der Prozess der Kommerzialisierung von Saatgut als
Strategie der Schaffung neuer Märkte für international agierende Konzerne.
Immer mehr Bäuer_innen werden für die Verwendung ihres eigenen Saatgutes
kriminalisiert und gezwungen, am Markt erhältliches, zertifiziertes und
patentiertes Saatgut zu kaufen.

Mit der Kartoffel-Vielfalt-Pflanzaktion wollen wir ein Zeichen setzten
gegen die Patentierung und Monopolisierung von Saatgut!

Bringt Freund_innen, Werkzeug und Kuchen!

Es gibt Saatgut von 44 verschiedenen Kartoffelsorten, Vokü und Filmabend.

Donnestag, 17.4.
Treffpunkt für die Radtour zum Feld: 12 Uhr beim Praterstern/Kaiserwiese
Oder direkt zum Naufahrtweg 14, 1220 Wien
Bei Regen wirds verschoben.

Wir sehen uns am Feld.
Widerstand ist fruchtbar!

die SoliLas
————

SoliLa! steht für Solidarisch Landwirtschaften. Es geht uns dieses Jahr
darum, als praktische Kritik an der kapitalistischen Le-
bensmittelproduktion eine alternative Produktionsweise zu erpro- ben.
Abseits der Marktlogik wollen wir kooperativ, kollektiv und
bedürfnisorientiert Nahrungsmittel erzeugen. Mit dem geernteten Gemüse
wollen wir kapitalismuskritische Projekte, Räume und Men- schen
unterstützen und den Austausch und die Weitergabe von dissidentem Wissen
ermöglichen.
Mehr Infos am blog: solila.blogsport.eu

Kommentar verfassen