Einladung zum Vortrag: Die Förderung der Berglandwirtschaft. Rückschau, aktuelle Situation und Ausblick

Klicken um die Karte anzuzeigen
Wann:
7. April 2017 um 10:00
2017-04-07T10:00:00+02:00
2017-04-07T10:15:00+02:00
Wo:
BA für Bergbauernfragen
Marxergasse 2/Mezzanin
1030 Wien

Die Ex-post Evaluierung des Programms Ländliche Entwicklung (2007-2013) ist abgeschlossen. Das neue Programm bis 2020 ist voll im Laufen. Die Diskussion der Förderung der Ländlichen Entwicklung nach 2020 hat in der EU und in Österreich bereits begonnen. Es ist daher genau der richtige Zeitpunkt, die Ausgleichzahlungen für naturbedingte Nachteile (in Österreich ist das überwiegend die Förderung der Berglandwirtschaft) genauer anzuschauen, zu diskutieren und Eckpunkte für die zukünftige Förderung zu skizzieren. Eines ist aber klar: die Förderung der Berglandwirtschaft war und ist ein Erfolgsmodell, das auch in Zukunft erforderlich ist.
Referate und Diskussion:
• Gerhard Hovorka (BA für Bergbauernfragen): Die Ex-post Evaluierung der Ausgleichszahlungen für naturbedingte Nachteile (Ausgleichszulage 2007-2013)
• Matthias Wirth/Philipp Gmeiner (BMLFUW): Die Ausgleichszulage in der Förderperiode bis 2020 (Neuerungen, Ergebnisse)
• Christine Pichler-Brix / Irmi Salzer (ÖBV – Via Campesina Austria): Bericht aus der bergbäuerlichen Praxis und Zukunftsvorstellung für die Förderungen
• Allgemeine Diskussion der Referate und der Zukunft der Bergbauernförderung
Abschluß um 12:30 mit kleinem Buffet
PS: Der Evaluierungsbericht „Die Evaluierung der Ausgleichszahlungen für naturbedingte Nachteile. Ex-post Evaluierung des Programms für die Entwicklung des ländlichen Raums (LE07-13)“ von Gerhard Hovorka ist als Fact&Features Nr. 54 auf der Homepage des Bundesanstalt für Bergbauernfragen runterladbar (www.berggebiete.at). Der gesamte Ex-post Evaluierungsbericht des BMLFUWs ist von folgender Adresse runterladbar: https://www.bmlfuw.gv.at/land/laendl_entwicklung/le-07-13/evaluierung.html