Botanik-Wildkräuter Spaziergang – Ernährungsautonomie

Wir, Roland und Isabella, möchten unser Wissen zu essbaren Wildpflanzen weitergeben. Damit ihr euch auch nach unserem Spaziergang weiterhin Wissen über neue Wildkräuter aneignen könnt, geben wir euch auch eine kleine Einführung in die Botanik. So lernt ihr nicht nur die Wildkräuter kennen, die wir bei unserem Spaziergang sehen, sondern könnt auch in Zukunft leichter und selbstständig neue Pflanzen erkennen. So seid ihr auch sicher, dass ihr etwas essbares vor euch habt.

Programm:
– Einführung in die Botanik (http://www.beobachterin.com/botanik-kurse/)
– Wildkräuter kennen und essen lernen
– Gemeinsames Bestimmen unbekannter Pflanzen mit dem Bestimmungsbuch
Anmeldung:
Schick uns ein Mail an isabella@beobachterin.com mit deinem Namen und der Liste/Homepage durch die du von dem Kurs erfahren hast.
Damit wir euch gut betreuen können, können maximal 15 Personen teilnehmen. Gereiht wird nach dem Zeitpunkt der Mail. Falls es bei dir nicht klappt, keine Sorge, es wird noch weitere Kurse geben.
Datum: Bei Schlechtwetter (starker Regen) wird es einen Ersatztermin geben.
Uhrzeit:
Ort: noch in Planung und wird bei der Anmeldung bekannt gegeben
Kosten:
freie Spende
zu berücksichtigen:
  1. Anfahrtskosten nach Wien
  1. Jeder Kurs bedeutet für uns beide einen Arbeitsaufwand von ca. 6h
  1. deine finanzielle Situation
  1. Wertschätzung des Erlernten
Mitzunehmen falls vorhanden:
  • Fragen
  • Sackerl zum Kräutersammeln (Tipp: bring mehrere mit um die verschiedenen Kräuter getrennt aufzubewahren)
  • eigene Bestimmungsbücher
  • Lupe
  • Kamera
Wir freuen uns auf euch und auf die gemeinsame botanisch-kulinarische Reise.
liebe Grüße
Bella & Roland
ps: wenn sich wer fragt, wieso ich (roland) das hier als Termin poste u was das hier verloren hat: Ich finde, dass das Erkennen und Nutzen von essbaren Wildpflanzen einen sehr wichtigen Beitrag zur Ernährungsautonomie einzelner oder von Gruppen leisten kann und damit auch im Sinne der Ernähungssouveräntität agiert. Wer Wildkräuter erkennen u nutzen kann, macht sich unabhängiger vom herrschenden Agrar- und Ernährungssystemen, von Supermärkten u Co. Unser Kurs und Tun folgt den Prinzipien der solidarischen Ökonomie – Freie Spende usw.. Deswegen nehm ich mir heraus das hier zu posten u euch herzlich einzuladen!

Kommentar verfassen